Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Einige davon sind notwendig, um den Betrieb der Seite sicherzustellen (z.B. für den Warenkorb), andere erlauben es uns, unser Online-Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können über die Einstellungen einfach festlegen, welche Art von Cookies erlaubt sind. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
  • Notwendig
    Diese Cookies sind für den Betrieb unserer Seite notwendig und erlauben es unter anderem, dass Sie Artikel in den Warenkorb legen können. Außerdem wird mit dieser Art von Cookies sichergestellt, dass Sie sich in Ihr Kundenprofil einloggen können und automatisch angemeldet bleiben, um Zugriff auf Ihre Auftragsdaten zu haben. Notwendige Cookies werden ausschließlich auf dieser Seite genutzt. Es werden keine Daten an Dritte übermittelt.
  • Komfort
    Komfort-Cookies erlauben es uns, die Seite individuell an Sie anzupassen und Ihnen so die Nutzung zu vereinfachen.So können wir Ihnen u.a. die Suche nach passenden Produkten deutlich erleichtern. Cookies zur Verbesserung des Komforts werden ausschließlich von dieser Seite verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Drittanbieter.
  • Externe Medien
    Wir bieten Ihnen auf unserer Seite Medien wie Videos oder Kartenmaterial. Diese Medien werden von Drittanbietern zur Verfügung gestellt. Dabei wird häufig ein Cookie gesetzt.Cookies für externe Medien werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet und können von uns nicht beeinflusst werden.
  • Statistik
    Um unsere Website weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistik und Analysen. Mit den entsprechenden Cookies ist es uns möglich, Besucherzahlen zu erfassen und so unsere Website systematisch zu verbessern.Zur Erfassung und Analyse werden ausschließlich anonymisierte Daten an Drittanbieter weitergegeben.
  • Marketing
    Marketing-Cookies helfen uns, Sie auch auf Seiten Dritter über interessante Angebote zu informieren.Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.

Kundenbewertung

Sehr Gut
4,86 / 5,00
07351/50920 Wir haben aktuell geschlossen.
Morgen ab 09:30 Uhr geöffnet.
Laufanalyse Arion - Hub

Ob für deinen nächsten Marathon, den Einstieg ins Lauftraining oder falls Du irgendwelche Gelenkprobleme hast: Durch die Analyse mit künstlicher Intelliegenz wird mit ARION HUB, der für Dich optimal passende Laufschuh ermittelt. Gerade für performanceorientierte Läufer ist dieses Analysesystem optimal: denn es wird auch ermittelt, welches Schuhmodell optimal fürs Training oder für den Wettkampf ist.

Erlebe daher mit uns die KI-Revolution in der Laufanalyse. Durch die Integration der KI-Spitzentechnologie ARION-HUB heben wir unsere Analyseverfahren auf ein neues Niveau. Wir tauchen tief in deinen persönlichen Laufstil ein, um in Zusammenarbeit mit dir den perfekten Schuh aus einer sorgfältig ausgewählten Palette zu ermitteln.

Nach zehnjähriger Forschung, sechsjähriger praktischer Erfahrung und unzähligen Stunden analysierter Laufdaten hat ARION aus den Niederlanden, eine wesentliche Erkenntnis gewonnen: Jeder Läufer ist tatsächlich außergewöhnlich und einzigartig. Die Vielfalt der Lauftechniken, Körperstrukturen und Philosophien trifft auf eine fast unbegrenzte Anzahl von Produktmöglichkeiten und Kombinationen. Dank biomechanischer Analysen mit KI ist es aber nun möglich, die spezifischen Merkmale jedes Läufers detailliert herauszuarbeiten.

Ablauf  und Kosten der ARION-KI-Analyse

Zu Beginn platzieren wir spezielle Einlegesohlen und einen Sensor sowohl unter der Einlegesohle als auch am Rand des Schuhs. Nun geht es ans Eingemachte: Du läufst, während einer unserer Experten dich filmt. Nicht auf dem Laufband (nicht sinnvoll, da die meisten Läufer keine große Routine mit Training auf dem Laufband haben), sondern bei uns im Verkaufsraum auf glattem Untergrund. Und das Wichtigste dann: Neben der Videoaufnahme erfassen die Sensoren in der ARION-Einlegesohle alle relevanten Daten tatsächlich unter dem Fuß – diese Analyse wird bei mindestens zwei Modellen aus deiner Vorauswahl durchgeführt. Die Kosten für die ARION-Analyse betragen, für zwei Modelle, Zeitaufwand ca. 25 - 45 Minuten, 30 €. Wichtig: Inhaber unserer Heinzel-App erhalten bei der Analyse einen Nachlass von 20€. Falls weitere Schuhmodelle analysiert werden, fällt pro weiteres Modell eine Kostenpauschale von 10 € an.

Messpunkte beim Laufen

  1. Erstkontakt: Dieser Messpunkt bezieht sich darauf, welcher Teil des Schuhs zuerst den Boden berührt. Ob die Ferse, der Mittelfuß oder der Vorfuß zuerst aufkommt, hat große Auswirkungen auf die Laufeffizienz und das Verletzungsrisiko. Die Analyse des Erstkontakts hilft dabei, zu verstehen, wie der Fuß landet und wie sich die Landung auf den restlichen Körper auswirkt.

  2. Kontaktzeit: Die Dauer, wie lange und mit welchem Teil des Schuhs der Bodenkontakt besteht, gibt Aufschluss über die Laufdynamik und -effizienz. Eine kürzere Kontaktzeit kann auf eine höhere Laufgeschwindigkeit und bessere Laufeffizienz hindeuten, während eine längere Kontaktzeit zu einer erhöhten Belastung und möglicherweise zu mehr Ermüdung führen kann.

  3. Flugphase: Dieser Zeitraum, in dem kein Fuß den Boden berührt, ist wichtig für die Beurteilung der Laufökonomie und der Geschwindigkeit. Eine längere Flugphase deutet oft auf eine größere Schrittlänge und höhere Geschwindigkeit hin, kann aber auch eine größere Belastung für den Körper bedeuten.

  4. Trittfrequenz: Die Anzahl der Schritte pro Minute ist ein weiterer wichtiger Indikator für die Laufeffizienz. Eine höhere Trittfrequenz mit kürzeren Schritten kann das Verletzungsrisiko senken und die Effizienz verbessern, da sie zu einer besseren Positionierung des Fußes unter dem Körperschwerpunkt führt.

  5. Schrittlänge: Die Distanz zwischen Absprung und Landung eines Schrittes spielt eine wesentliche Rolle für die Geschwindigkeit und Effizienz des Laufens. Eine optimale Schrittlänge hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Körpergröße und -stärke, und muss sorgfältig abgestimmt werden, um Überbelastungen zu vermeiden.

  6. Stabilität: Die Bewertung, wie sicher und stabil jemand im Schuh steht, ist entscheidend, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Eine gute Stabilität im Schuh unterstützt eine korrekte Fußstellung und eine effiziente Kraftübertragung beim Laufen.

  7. Stoßwirkung: Die Messung des Drucks, der bei jedem Schritt auf die Fußsohle ausgeübt wird, hilft, das Risiko von Überlastungsschäden zu beurteilen. Schuhe mit angemessener Dämpfung können die Stoßkraft reduzieren und so Knochen und Gelenke schonen.

  8. Biomechanische Belastung: Die Gesamtbelastung, die auf einzelne Körperpartien wie Knöchel, Knie und Hüfte ausgeübt wird, gibt Aufschluss über potenzielle Überlastungsbereiche und Verletzungsrisiken. Eine ausgewogene Verteilung der Kräfte und eine angepasste Lauftechnik können helfen, das Verletzungsrisiko zu minimieren und die Langzeitgesundheit zu fördern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie stets informiert. Wir informieren Sie gerne über Produktneuheiten und Angebote.